Seiten

Montag, 29. Dezember 2014

Ich bin die Nacht - Ethan Cross

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


 

Cover:
Das Cover war der Grund warum ich es gekauft hab (und der Buchschnitt natürlich! :D)

Klappentext:

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. 

Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. 

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.


Meine Meinung:
Ich habe mir das Buch eigentlich nur gekauft weil ich das Cover so toll fand. Und weil jeder davon gesprochen hat. Ich bin mit keiner Vorstellung gestartet und wurde positiv überrascht. Es ist blutig, böse und einfach nur richtig gut! Am Anfang war es jedoch ein bisschen komisch und suspekt aber die letzten 100 Seiten haben es rausgerissen.

Genre: Thriller
ISBN:  9783404169238

Gelöscht, Zersplittert, Vernichtet - Teri Terry

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)






Cover:
Gefallen mir alle sehr gut! 

Klappentext:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Meine Meinung:
Ich denke ihr wisst mittlerweile wie sehr ich es mag wenn die Hauptprotagonistin nicht naiv und unschuldig sondern stark und unabhängig ist! Mir ist Kyla direkt ans Herz gewachsen weil sie einfach keine Barbiepuppe ist. Die Buchreihe ist geschmückt mit Action, Liebe und Verzweiflung was für mich eine sehr tolle Mischung ist! Ich kann sie jedem nur empfehlen der Lust auf eine neue Dystopie hat :)

Genre: Fantasy / Dystopie
ISBN:  9781408319468 | 9781408319482 9781408319505

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün - Kerstin Gier

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)





Cover:
Finde ich alle drei wunderschön <3

Klappentext:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Ihr wird schnell klar, dass sie selbst das größte Geheimnis ihrer Familie ist, und dass man niemandem raten sollte, sich zwischen den Zeiten zu verlieben!

Meine Meinung:
Ich finde die Idee mit dem Zeitreisen richtig genial! Wie gerne würde ich selbst in der Zeit zurückreisen und einfach mal sehen wie es denn damals so war. Trotzdem hat die Trilogie (meiner Meinung nach) sehr viele Kritikpunkte:

- Die Protagonisten gingen mir alle so richtig auf die nerven. Gwendolyn die immer verbittert ist, Gideon der einfach nicht weiß was er will. Charlotte die eingebildete Cousine und Xemerius der Wasserspeierdämon der eigentlich nicht existiert weil nur Gwendolyn ihn sehen kann.

- Die Story an sich hatte nicht viel Feuer! In den ganzen 3 Bücher geht es eigentlich um den großen Ball der ja ach so wichtig für jeden ist. Trotzdem wird er in Buch 1 und 2 nur kurz erwähnt, ohne dass man die Menschen - und viel wichtiger - den Ball vor Augen hat. Ich fand das unnötig in die länge gezogen.

- Auch die Liebesgeschichte zwischen Gwen und Gideon war so lala. Ja klar sind die beiden süss zusammen, aber manchmal einfach zu dumm - sorry für den Ausdruck - um es zu merken.

Alles in Allem war die Trilogie okay, ich finde aber dass man das alles auch in einem oder maximal 2 Büchern erklären könnte.

Genre: Fanatsy
ISBN:  978-3401600406

Sonntag, 23. November 2014

Kopf hoch, sprach der Henker - Michael-André Werner

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Gar nicht so meins.

Klappentext:
Sechs Wochen Irland im Luxushotel, literweise Guinness, mindestens drei willige Stipendiatinnen aus Spanien und endlich mal keine Sorgen um die prekäre Künstlerexistenz? Pustekuchen. Stattdessen: eine Hotelruine in der irischen Einöde, keine Verbindung zur Außenwelt, kein Fluchtmittel, ein unzurechnungsfähiger Reiseleiter und im Keller ein toter Schwede. Und für Literaturstipendiat Karsten Kühne und seine Künstlerkollegen soll es noch schlimmer kommen ... 

Meine Meinung:
Ich konnte mit dem Humor des Buches leider überhaupt nichts anfangen. Karsten war mir unsympathisch. Mich haben die ständigen Wiederholungen (tomorrow, tomorrow, tomorrow) richtig genervt. Und ja ich verstehe, dass einige Ausländer dabei sind, trotzdem hätte man das ganze Buch auch auf Deutsch schreiben können anstatt die jeweiligen Sprachen zu benutzen (englisch, spanisch, italienisch, bla bla). Das macht mir den Lesefluss schlicht und einfach kaputt.

Vielen Dank an vorablesen.de und den List Verlag für das Zusenden des Buches :)

Genre: Humor
ISBN:  978-3548612553

Samstag, 22. November 2014

Die ummauerte Stadt - Jan Reschke

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Sehr sehr geil!

Klappentext:
Seit dem Zusammenbruch der alten Weltordnung sind die Menschen in der Ummauerten Stadt einer totalitären Kontrolle ausgeliefert. Während Ausgangsperren, Wohnungsenteignungen und Verarmung zum Alltag gehören, riskiert Jeremiah mit dem Sammeln von Elektroschrott und Altmetall in den Außenbezirken regelmäßig sein Leben. Obwohl er sich im Besitz von diesen begehrten Tauschobjekten befindet, sehnt er sich danach, aus der Ummauerten Stadt zu entkommen, in der Nahrungs- und Sauerstoffversorgung kontrolliert und Menschen wie Vieh gehalten werden. Zusammen mit Bezirkskommunikator Goran begehrt Jeremiah gegen das System auf. Doch was wird ihn der Wunsch nach Freiheit kosten?

Meine Meinung:
Jeremiah lebt in der "Ummauerten Stadt". Einer Stadt die tag und Nach überwacht wird. Man bekommt wenig zu essen, die Hälfte der Bewohner haben keine Wohnung und alle sin allem ist das Leben langweilig.

Jeremiah ist auf Abenteuer aus und macht sich regelmäßig auf die Suche nach verloren gegangenen Schätzen - außerhalb der ummauerten Stadt. Dieses ist aber äußerst gefährlich da Soldaten jeden gefangen nehmen der es auch nur versucht.

Nach und nach gibt es immer mehr Unruhen und Jeremiah versucht zusammen mit Goran und Ivana das Beste daraus zu machen. Sie wollen sogar versuchen eine eigene Algenproduktion aufzubauen um somit ein bisschen unabhängiger von der Regierung zu sein..

Alle wollen Freiheit, mehr und mehr. Als es dann zu einer Konfrontation kommt, dreht Jeremiah durch. Wird er es schaffen sein Volk zu Freiheit zu bewegen oder wird er gefangen genommen und sogar getötet?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Konnte es fast gar nicht aus der Hand legen. Natürlich hat mich das ganze Regime total auf die Palme gebracht. Dass Politiker wirklich zu allem fähig sind, wird schnell klar ... Ich fand es gut, dass Jeremiah dagegen ankämpfen will. 

Vielen Dank an Jan Reschke und den Papierverzierer Verlag für das Zusenden des Buches :)

Genre: Thriller / Endzeit
ISBN:  978-3944544984

Montag, 10. November 2014

The Dead: Todeszellen - Adam Millard

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)




Cover:
Passt perfekt zum Buch!

Klappentext:
Als Häftling eines der schlimmsten Gefängnisse das man sich vorstellen kann, denkt Shane Bridge, dass er bereits alles gesehen hat. Umgeben von Mördern, Vergewaltigern, Gangstern und Pädophilen, hat Shane drei Jahre lang überlebt. Mit der Aussicht auf seine baldige vorzeitige Entlassung, steckt er große Hoffnung in seine Zukunft zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter, die ihn zu Hause bereits sehnsüchtig erwarten. Doch als ein neuer Häftling ankommt, der einen tödlichen Virus mit sich trägt, erkennt Shane schon bald, dass er seine Pläne zu überdenken hat und er von nun an um sein Überleben kämpfen muss. Kaum hat sich der Virus ausgebreitet, verwandeln sich sowohl die Wachen, als auch die Insassen zu fleischfressenden Monstern. Nur wenige haben überlebt, zusammen überlegen sie, wie sie hier herauskommen … und wie sie am Leben bleiben können.

Meine Meinung:
Das Buch handelt von Shane der seit 3 Jahren im Gefängnis sitzt. er hat nur noch 30 Tage abzusitzen, als alles drunter und drüber geht. Es beginnt alles ganz harmlos: mit einem kleinen Infekt. Dass der aber hoch ansteckend ist und jeden den es erwischt in einen Zombie verwandelt ist den Insassen und Wärtern anfangs schleierhaft.

Ich fand den Schreibstil ganz gut. Es ging ein wenig derbe zu, was aber zum Austragungsort passt. Die haargenauen Beschreibungen der Zombies bzw. wie und was sie essen fand ich auch toll und überhaupt nicht ekelhaft. 

Das Einzige das mich gestört hat waren die ganzen Namen die am Anfang und zwischendurch eingeworfen wurden und später nicht mehr von Bedeutung waren. Ich hätte liebe 4-5 richtige Protagonisten gehabet die man aufgebaut hätte und sich somit leichter in sie hineinversetzen könnte. 

Alles in Allem war es okay und ich freue mich schon auf die Folgebände, weil ich einfach wissen will wie es ausgeht :)

Vielen Dank an den Voodoo Verlag für das Zusenden des Buches :)

Genre: Thriller
ISBN:  9783902802828

Samstag, 8. November 2014

Summers Lost - Juliane Käppler

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Wunderschön <3 Man sieht sofort um was es geht :)

Klappentext:
Sie kommen aus einer Welt, aber sie sind sieben Sommer voneinander entfernt. Für eine Mutprobe soll sich Katharina Conelli einen Luxuswagen "borgen". Die Sache geht gründlich schief, denn sie wird vom Besitzer überrumpelt. Hals über Kopf verliebt sie sich in Alex Levi, obwohl sie zuerst glaubt, dass sie nichts gemeinsam haben. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall: Beide stammen aus angesehenen Familien und haben etwas anderes vor, als den für sie vorgesehenen Weg des Erfolgs zu gehen. Ihre Faszination für das Tauchen verbindet sie bis das Schicksal sie auseinanderreißt. Sieben Sommer später begegnen sie sich im Süden wieder: als Fremde, die sich verhängnisvoll vertraut sind.

Meine Meinung:
Kat wollte nie so sein wie ihre Eltern: reich, versnobt und grob. Sie will nicht's mit der Confisserie zu tun haben, die ihren Eltern gehört und die sie später übernehmen soll. Sie wendet sich immer mehr von ihnen ab und schließt sich einer Skater Clique an. Schon bald wird Janosch ihr bester Freund mit dem sie durch dick und dünn geht. Allerdings hat die Clique sich was besonderes für sie überlegt: sie soll ein Auto "ausleihen" und ein wenig damit herum fahren. Was sie nicht weiß: kurz nachdem sie im Auto sitzt, kommt der rechtmäßige Besitzer.

Kurze Zeit später lernt sie Alex kennen: den Besitzer des Autos und Sohn des neuen Anwalts der Confisserie. Kat ahnt noch nicht, dass ihr Vater in verschiedene Korruptionen verwickelt ist bei dem er sogar über Leichen geht. Sie flieht nach Teneriffa und kommt dort einem Geheimnis auf die Spur mit dem niemandem gerechnet hätte.

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Es ging um's Tauchen, Liebe, Intrigen und Freundschaft. Ich mochte die Harmonie zwischen Kat und Alex sehr, auch wenn es zwischendurch ein bisschen holprig wurde. Dass es so ein Ende gibt (dieses Finale, boah) hätte ich nicht gedacht. Sehr gut <3

Vielen Dank an Juliane für das Zusenden des Buches <3

Genre: Roman
ISBN:  B00NOYATF0

Marina - Carlos Ruiz Zafon

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Schön <3 Ich mag solche Cover.

Klappentext:
»Wir alle haben im Dachgeschoss der Seele ein Geheimnis unter Verschluss. Das hier ist das meine.« So beginnt Óscar Drai seine Erzählung. Der junge Held des Romans sehnt sich danach, am Leben Barcelonas teilzuhaben, und streift am liebsten durch die verwunschenen Villenviertel der Stadt. Eines Tages trifft er auf ein faszinierendes Mädchen. Sie heißt Marina, und sie wird sein Leben für immer verändern.

Meine Meinung:
Selten hat mir ein Buch so viel Spannung gebracht. Ich fand Oscar und Marina richtig süss zusammen und auch die Harmonie zwischen Oscar und German (Marinas Vater) mochte ich sehr. Das Buch hat mir sehr gut gefallen: es war düster, witzig, charmant und Liebe schlich sich hier und dort auch hinein. Marina zeigt Oscar dass es wert ist zu leben. Dass die zwei dem Geheimnis der "Frau in Schwarz" auf die Spur kommen, schweisst sie noch mehr zusammen.

Genre: Roman
ISBN:  9783596186242

Mittwoch, 5. November 2014

Gefährliches Herz - Bettina Kiraly

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Wunderschön und passt perfekt zum Buch :)

Klappentext:
Johanna führt kein normales Leben. Sie ist kleptomanisch und nymphomanisch veranlagt und lässt keine Gefühle zu. Lediglich der Polizist Stephan schafft es, einen winzig kleinen Riss in ihrem Schutzwall zu verursachen. Durch den Tod ihrer Mutter ist Johanna gezwungen, in ihr Heimatdorf zurückzukehren. Welches Geheimnis verbarg ihre Mutter? Wer steckt hinter den aufkommenden Drohungen gegen Johanna? War der Tod ihrer Mutter wirklich ein Unfall? Schließlich muss Johanna feststellen, dass ihr eigenes Herz die größte Gefahr für ihren Schutzpanzer darstellt. Johannas Gefühle für ihre Jugendliebe Robert beginnen wieder zu lodern. Doch Stephan gibt nicht so schnell auf und passt weiterhin auf Johanna auf. Was muss passieren, um Johanna zum Umdenken zu bringen und ihre Verhaltensweisen zu ändern?

Meine Meinung:
Man merkt direkt auf den ersten paar Seiten, dass das Buch nichts für schwache Nerven ist. Johanna wurde als Kind nicht gerade gut behandelt und die meisten Kinder nannten sie Hexe. Dass sie auch als Erwachsene noch immer darunter leidet wird schnell klar. Sie lässt sich auf viele Männer ein und doch schafft es niemand in ihr Herz. Sie ist kalt. Hat sich einen Panzer erschaffen. Als sie dann zurück in ihr Heimatdorf muss, kommen die Erinnerungen wieder. Es hilft aber alles nichts denn sie muss einige Zeit im Dorf bleiben. Dass es dabei einer auf ihr Leben abgesehen hat, scheint noch die kleinste Sorge zu sein - denn ihre Familie hat ein schreckliches Geheimnis.

Danke liebe Betty für das Zusenden des Buches <3 

Genre: Roman
ISBN:  B00N2XSPD6

Sonntag, 2. November 2014

Das italienische Mädchen - Lucinda Riley

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)




Cover:
Schön :)

Klappentext:
Roberto Rossini ist in seiner Heimat Neapel bereits ein umschwärmter Star und schenkt dem schüchternen Mädchen, das bei einer Familienfeier singen soll, kaum Beachtung. Doch als die ersten Töne den Raum erfüllen, kann er seine Augen nicht mehr von Rosanna lösen, so rein und einzigartig ist diese Stimme. Sechs Jahre später treffen Rosanna und Roberto an der Mailänder Scala wieder aufeinander – und gemeinsam treten sie einen unvergleichlichen Siegeszug durch die Opernhäuser der Welt an. Doch ihre leidenschaftliche Liebe wird zu einer Obsession, die sie für alles um sie herum blind werden lässt …

Meine Meinung:
Man merkt leider, dass das ein älteres Buch von Frau Riley (damals noch als Frau Edmonds) ist. Ich konnte mit der Hauptprotagonistin leider nichts anfangen und ich fand die Idee auch nicht richtig durchdacht. Eigentlich liebe ich klassische Musik aber das Buch wirft ein ganz schlechtes Licht auf die Musikrichtung. Das Einzige was ich noch toll fand, war dass es in Italien gespielt hat, das war's aber auch schon.

Genre: Roman
ISBN:  9783442480098

Die Arena - Stephen King

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Passt perfekt zum Thema :)

Klappentext:
An einem ganz normalen schönen Herbsttag wird die Stadt Chester’s Mill plötzlich auf unerklärliche Weise durch ein unsichtbares Kraftfeld vom Rest der Welt abgeriegelt. Flugzeuge zerschellen daran und fallen als brennende Trümmer vom Himmel, einem Gärtner wird beim Herabsausen "der Kuppel" die Hand abgehauen, Tiere werden zweigeteilt, Menschen, die gerade in Nachbarorten unterwegs sind, werden von ihren Familien getrennt, und Autos explodieren, wenn sie auf die mysteriöse Barriere prallen. Es ist allen ein Rätsel, worum es sich bei dieser unsichtbaren Wand handelt, wo sie herkommt und wann – falls überhaupt – sie wieder verschwindet. Es gibt kein Entrinnen – und je mehr die Vorräte zur Neige gehen, desto stärker tobt der bestialische Kampf ums Überleben in dieser unerwünschten Arena ...

Meine Meinung:
Dies war ein Buch das schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste stand. Als ich es dann im Urlaub entdeckte hatte musste ich es natürlich mitnehmen. Es hat zwar über 1000 Seiten aber ich fand es dennoch richtig gut. Ich war von Anfang an in der Geschichte drin und wollte einfach wissen wie es weiter geht! Auch Barbie (Dale Barbara) hat mir als Hauptprotagonist sehr gefallen und habe richtig mit ihm mitgefiebert :)

Genre: Roman
ISBN:  9783453435230

[Haus der Vampire] Bis die Dämmerung uns scheidet - Rachel Claire

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Eigentlich ganz schön.

Klappentext:
Claire hat gelernt, dass auch die Untoten von Morganville ihr Leben einfach nur genießen wollen. Aber nun droht jemand, diese Ruhe empfindlich zu stören. Ein neuer Sport macht sich über das Internet breit: Vampirkämpfe im Ring. Als die kampflustigen Vampire auch auf Menschen und sogar auf Shane gehetzt werden, weiß Claire, dass es höchste Zeit ist, etwas dagegen zu unternehmen, sonst ist nicht nur ihre große Liebe, sondern ganz Morganville gefährdet.

Meine Meinung:
Das war mein erstes Buch der "Haus der Vampire" Reihe und ich weiß nicht ob es daran lag oder nicht, aber ich fand das Buch schrecklich. Diese ganze Jugendsprache war einfach nicht mein Ding und wenn ich an Vampire denke, denke ich an blutrünstige Monster und nicht an naive Highschool Schüler. Schade.

Genre: Fantasy
ISBN:  9783401505268

Samstag, 1. November 2014

Keine Angst es ist nur Liebe - Marlies Zebinger

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Ganz okay :)

Klappentext:
Anna hat Angst vor so ziemlich allem, besonders vor der Liebe. Dieser hat sie eigentlich bereits abgeschworen – sie hält nichts mehr von rosaroten Brillen, Bauchkribbeln oder schmachtenden Blicken. Bloß nicht! 

Doch plötzlich ist da Matts. Er vertraut auf sein Gefühl und bittet Anna, sieben erstaunliche Angstbewältigungsaufgaben zu lösen. Denn er vermutet, dass es nur die Angst ist, die ihr im Wege steht. Überraschenderweise ist Anna einverstanden und begibt sich mit kleinen Schritten, die von ganz alleine immer größer werden, auf die befreiende Suche nach sich selbst - und damit auch auf die Suche nach der Liebe ihres Lebens... 


Meine Meinung:
Ich musste das Buch leider schon nach den ersten 30 Seiten abbrechen. Ich hatte es mir eigentlich voller Erwartung runter geladen weil ich endlich mal wieder Chick-Lit lesen wollte. Anna - die Hauptprotagonistin - ging mir schon nach wenigen Seiten auf die Nerven. Sie hat einfach vor allem Angst. Wirklich allem. Wahrscheinlich auch vor ihrem eigenen Schatten. Die ganzen Gedankengänge und Ausschweifungen hätten auch nicht sein müssen weil ich ja schon nach einigen Seiten sagen konnte, dass es nichts für mich ist. Schade.

Genre: Roman 
ISBN:  978-3945362044

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Feuertochter - Iny Lorentz

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)




Cover:
Finde ich wunderschön <3

Klappentext:
Irland, Ende des 16. Jahrhunderts: Ciara, die Schwester eines rebellischen Clanoberhaupts, kehrt nach Jahren der Verbannung mit ihrer Familie in ihre Heimat in Ulster zurück. Doch bedeutet dies beileibe nicht Ruhe und Frieden, denn ihr Bruder und seine Männer wollen erneut für die Freiheit Irlands in den Kampf ziehen. Ohne Unterstützung scheint dies ein aussichtsloses Unternehmen zu sein, und so rufen sie dafür den deutschen Söldnerführer Simon von Kirchberg zu Hilfe. Dieser war die erste große Liebe in Ciaras jungem Leben, aber ist er noch der Mann, dem sie einst ihr Herz geschenkt hat?

Meine Meinung:
Ich lese ganz selten historische Romane, habe das Buch aber zugeschickt bekommen. Als erstes muss ich sagen: das Cover ist wunderschön. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt und ich konnte es wirklich fast nicht mehr weglegen. Ciara ist eine wundervolle Protagonistin mit der man sich richtig identifizieren kann :) War richtig toll geschrieben und werde mir definitiv noch mehr von Iny Lorentz kaufen - die Wanderhure zum Beispiel ;)

Genre: Roman / History
ISBN:  978-3426663790

Mängelexemplar - Sarah Kuttner

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)




Cover:
Spricht mich leider nicht so an...

Klappentext:
Karo ist anstrengend. Das gibt sie selber zu. "Ich bin anstrengend": So heißt es gleich mehrmals am Anfang des Romans. Und damit auch jedermann versteht, wie anstrengend Karo ist, setzt die ganze nun folgende Geschichte an, es zu beweisen: Karo ohne Job beim Psychiater. Karo mit ihrem mittelmäßigen Freund, den sie verlässt. Karo heulend am Telefon, um ihren Freund, den sie nicht will, (erfolglos) zurückzubekommen. Karo ohne Freund heulend in den Armen – und auf den Knien – ihres besten Freundes. Karo heulend in der Psychiatrie. Und, am Ende, dann doch: Alles wieder gut. Oder vielleicht doch nicht so ganz?

Meine Meinung:
Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich das Buch bewerten soll. Ich kam ganz schwer in die Geschichte rein was vielleicht daran liegt, dass ich eher Fantasy / Thriller lese und mit solchen Themen wie "Mängelexemplar" nicht viel zu tun habe. Den Titel fand ich ganz toll weil das irgendwie zeigt, dass auch Menschen ihre Fehler haben können. Die Geschichte an sich fand ich zu seicht, die hätten andere Autoren vielleicht besser geschrieben..

Genre: Roman
ISBN:  9783100422057

The Ring - Koji Suzuki

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)




Cover:
Passt perfekt zum Film :)

Klappentext:
Asakawa ist Journalist. Zuerst ist der Tod seiner jungen Nichte nur eine Familientragödie. Dann erfährt er, dass in derselben Nacht drei ihrer Bekannten ebenfalls an Herzstillstand gestorben sind, und seine Neugier ist geweckt. Seine Recherchen führen ihn zu einem Video, das die vier gesehen haben. Es handelt sich um eine mysteriöse Montage beklemmender Bilder, an deren Ende eine klare Aussage steht: Wenn der Betrachter nicht einen bestimmten Auftrag erfüllt, wird er eine Woche später sterben. Dummerweise ist ausgerechnet dieser Auftrag auf dem Band überspielt worden.

Meine Meinung:
Ich muss ehrlich gesagt sagen, dafür dass es ein Horror / Thriller Buch ist empfand ich überhaupt keinen Grusel. Zwar fand ich die ganze Geschichte rund um die Morde und die Kassette sehr toll aber richtig interessant war es schlussendlich nicht :( Vielleicht liegt es daran dass ich den Film überaus klasse fand und danach 2 Nächte nicht schlafen konnte :P Aber das Buch kam wie gesagt nicht ganz an den Film ran - obwohl das Buch früher erschien als der Film ...

Genre: Horror
ISBN:  9783453866799

Quidditch im Wandel der Zeiten - Joanne K. Rowling

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Mag ich sehr :) Ich find den Schnatz voll niedlich :)

Klappentext:
Dieses Buch wird erstmals in »Harry Potter und der Stein der Weisen« erwähnt. Dort ist es im Bestand der Bibliothek von Hogwarts zu finden. Es beschäftigt sich mit der Sportart Quidditch, die von Zauberern und Hexen auf fliegenden Besen gespielt wird, schildert außerdem die Entwicklung des Flugbesens, berichtet von früheren Besenspielen und stellt berühmte Quidditch-Mannschaften Großbritanniens und Irlands vor

Meine Meinung:
Da das Buch nur 120 Seiten hat, kann ich dazu leider auch nicht viel sagen. Nur so viel: es ist ein Muss für jeden Harry Potter Fan! Man erfährt so viel über Quidditch (die Spielregeln, wie es entstand, die Mannschaften usw) dass man sich wirklich vorkommt als hätte man es schon gespielt :) Kann es jedem nur empfehlen! :)

Genre: Fantasy
ISBN:  9783551359476

Immer Ärger mit Vampiren - Lynsay Sands

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Mag ich sehr und passt perfekt zur Reihe.

Klappentext:
Als ewiger Junggeselle genießt Bastien Argeneau seine Freiheit. Besonders seit sein Bruder Lucern mit seiner Verlobten Kate Leever zusammengezogen ist und er das Penthouse der Familie ganz für sich allein hat. Als Kate ihn bittet, für die Dauer der Hochzeit ihre Cousine Terri zu beherbergen, gerät der Eigenbrötler Bastien jedoch in Bedrängnis. Wie soll er vor Kates Cousine verbergen, dass er in Wahrheit ein Vampir ist? Und noch entscheidender: Wie kann er sich der unwiderstehlichen Anziehungskraft erwehren, die die hübsche Terri auf ihn ausübt?

Meine Meinung:
Das ist das 4. Buch der Argeneau Reihe und ich muss ehrlich sagen: bis jetzt war es das schwächste. Bastien mochte ich eigentlich ganz gerne weil er einer der wenigen war der immer alles unter Kontrolle hatte. Meiner Meinung nach wollte Frau Sands einfach ZU VIEL Witz reinbringen und hat die Stimmung somit ein bisschen gedämmt (vor allem mit dem Kollegen von Kate Leever der ja anscheinend gegen alles - wirklich alles - allergisch ist ...) Schade. Aber ich werde trotzdem weiter an der Reihe dran bleiben denn mir gefällt sie eigentlich ganz gut :)

Genre: Fantasy
ISBN:  9783802582004

Charm - Sara Pinborough

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)




Cover:
Ich finde das Cover eigentlich ganz hübsch. Man merkt sofort um was es geht :)

Klappentext:
Charm is a beautifully illustrated re-telling of the Cinderella story which takes all the much-loved elements of the classic fairytale (the handsome prince, the fairy godmother, the enchanted mouse, the beautiful girl and, of course, the iconic balls) and puts a modern spin on the characters, their motives and their desires

Meine Meinung:
Okay, falls ihr mir schon ein bisschen länger auf Goodreads folgt wisst ihr wahrscheinlich, dass ich Märchen-Adaptionen total gerne mag. Als ich das Buch hier im laden gesehen habe musste ich es natürlich gleich mitnehmen. Ich habe es angelesen und merkte schnell: das Buch ist nichts für mich. Es wird als "modern" und "sexy" beschrieben, konnte davon aber leider nicht viel erkennen. Und auch die Hauptprotagonistin selbst (Cinderella) hatte für mir weder Form noch Farben. Insgesamt konnte ich mit dem Buch nicht viel anfangen und habe es quergelesen. 

Genre: Fantasy
ISBN:  9780575093010

Dracula - Bram Stoker

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Einfach aber dennoch schön :)

Klappentext:
Earnest and naive, solicitor Jonathan Harker travels to Transylvania to organize the estate of the infamous Count Dracula at his crumbling castle. Finding himself imprisoned, Harker experiences all manner of supernatural horrors until he eventually escapes to be reunited with his fiancee Mina. Meanwhile in England, Mina's friend Lucy has been bitten and Mina herself is under threat from the Count as he attempts to quell his appetite for human blood...

Meine Meinung:
Es war das erste Mal, dass ich das Buch gelesen habe. Es lag schon so lange auf meinem SUB und da jetzt eine Leserunde stattfand war es endlich mal an der Zeit. Es ist so wundervoll und schaurig geschrieben dass ich mich richtig in die Zeit und Geschichte hineinversetzen konnte. Ich kann das Buch jedem empfehlen - es ist auf jeden Fall ein Klassiker.

Genre: Roman / Thriller
ISBN:  9780007420087

Dienstag, 21. Oktober 2014

Mein langer Weg nach Hause - Saroo Brierley

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Typisch Biografie. Mir hat die Aufmachung aber sehr gefallen, auch weil noch weitere Fotos im Inneren des Buches waren :)

Klappentext:
Es ist ein Tag wie jeder andere im Leben des fünfjährigen Saroo: Auf dem Bahnhof einer indischen Kleinstadt sucht er nach Münzen und Essensresten. Schließlich schläft er vor Erschöpfung in einem wartenden Zug ein. Der fährt den kleinen Jungen ans andere Ende von Indien, nach Kalkutta. Völlig alleine an einem der gefährlichsten Orte der Welt schlägt er sich wochenlang auf der Straße durch, landet im Waisenhaus und gelangt so zu den Brierleys, die Saroo ein neues Zuhause in Australien schenken.
Fünfundzwanzig Jahre später macht sich Saroo mit Hilfe von Google Earth auf die Suche nach seiner leiblichen Familie. Am Bildschirm fährt er Nacht für Nacht das Zugnetz von Indien ab. Das Unglaubliche passiert: Er findet ein Dorf, das dem Bild in seiner Erinnerung entspricht – und macht sich auf den Weg ...


Meine Meinung:
Ich persönlich finde es immer schwierig eine Biografie zu beurteilen. Ich fand das Buch aber sehr gut ge- und vor allem beschrieben. Die Sprache war toll und ich konnte mich richtig in Saroo hineinversetzen :) Das Buch ist empfehlenswert für jeden der auf Happy Ends, Biografien und Indien steht. Für mich war es etwas komplett Neues mal etwas über Indien zu erfahren und habe mich mit dem Buch richtig darüber gefreut :)

Danke an vorablesen.de und den Ullstein Verlag für das Zusenden dieses Buches <3

Genre: Roman / Biografie
ISBN:  978-3548375632