Seiten

Dienstag, 31. Dezember 2013

Göttlich verdammt - Josephine Angelini

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Gefällt mir sehr!

Klappentext:
Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe.

Meine Meinung:
Okay … puuuh ich muss jetzt erstmal durch atmen um nicht auszurasten. Was gut war: Es geht um griechische Mythologie. Das war aber auch das Einzige.
Zu den negativ Punkten:
Claire - nervt die ganze Zeit nur rum, meckert wenn man ihr nicht alles erzählt und fühlt sich als Nerd. Sie weiß immer über alles Bescheid und motzt dauernd rum. BAH.
Für mich sind es einfach so viele verschiedene Namen, ich weiß immer noch nicht wer mit wem verwand ist, wer Geschwister und wer Cousins/Cousinen sind.
Helen findet sich spotthässlich, und das obwohl sie groß und schlank ist und JEDER ihr sagt wie hübsch sie ist. Könnte glatt meinen sie will nur Aufmerksamkeit.
Dann die Sachen mit dem "heute wollen wir uns gegenseitig umbringen, aber morgen merken wir schon, dass wir in einander verliebt sind" WAS? Sorry aber so schnell geht das nie im Leben und mich macht das richtig fertig. Außerdem zieht sich alles extrem in die Länge. Es werden so viele Sachen erzählt, die noch nicht einmal relevant sind. 
Und jetzt das SCHLIMMSTE: Diese pseudo "wir sind alle notgeil" Nummer. Von wegen "Ist er schwul?" Okay jetzt geht's aber los. Nur weil er nicht (direkt) mit dir schläft, nachdem du ihn 3 Wochen kennst, heißt es noch lange nicht, dass er schwul ist. Und selbst wenn er schwul wäre, wäre das so schlimm? Dieses Buch stellt Liebe und Sex als Spiel dar von wegen "wer ist als erster dran" ES KOTZT MICH RICHTIG AN!!!!!

Genre: Fantasy
ISBN: 9783791526256

[Touched] Der Preis der Unsterblichkeit - Corrine Jackson

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Wunderschön!

Klappentext:
Wie ein feuriger Blitzschlag ... ... fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen?

Meine Meinung:
Das Buch war eines meiner Highlights! Mir hat die Geschichte so gut gefallen, dass ich das Buch an einem Tag ausgelesen hatte. Remy und Asher sind für mich ein Traumpaar. Er verspricht immer auf sie aufzupassen und mein Herz wäre vor Glück und Freude beinahe aus meinem Körper gesprungen. Ich muss sagen, dass es ein bisschen auf Twilight herauskommt, natürlich ohne die schmalzigen Vampire und bla bla bla. Ich fand die Story und die Idee richtig gut, so etwas habe ich noch nicht gelesen. Und auch dass Remy sich gegen ihren dummen und aggressiven Stiefvater durchsetzen will, fand ich richtig gut. Endlich mal wieder eine Hauptprotagonistin die durchgreifen kann!

Genre: Fantasy
ISBN: 9783522201575

Herzstoß - Joy Fielding

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Finde ich sehr toll. Passt aber überhaupt nicht zum Thema.

Klappentext:
Die Hoffnung stirbt nie. Sie tötet.

Meine Meinung:
Marcy Taggart wohnt eigentlich in Toronto, hat aber mit ihrem Ehemann eine Reise nach Irland gebucht, da dessen Mutter ursprünglich von dort ist. Kurz vor der Abreise, geht ihr Mann fremd und Marcy beschließt alleine nach Irland zu fahren. Sie macht einige Führungen in Cork und Dublin mit und lernt einige Mitfahrer besser kennen. Als sie in einem Pub sitzt, sieht sie draußen ihre Tochter stehen. Was aber nicht sein kann, da ihre Tochter seit 2 Jahren tot ist. Und obwohl ihre Schwester und ihr Noch-Ehemann ihr davon abraten, verfolgt sie Devon. (Der Name ihrer Tochter. Obwohl sie sich wahrscheinlich anders nennt.) Es dauert einige Zeit bis sie Devon findet. Doch bevor sie merkt was wirklich vor sich geht, ist es schon zu spät. Bei dem dunklen Cover dachte ich eigentlich dass es ein richtig guter Krimi wird. Pustekuchen. Ich fand es mehr als langatmig, wobei ich es aber in zwei Tagen ausgelesen hatte. An einigen Stellen war es ja auch ganz gut, aber das wars dann auch schon.

Genre: Roman
ISBN: 9783641062255

Sonntag, 29. Dezember 2013

City of Bones - Cassandra Clare

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Gefällt mir sehr gut. Passt perfekt zum Titel, finde ich.

Klappentext:
Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten?

Meine Meinung:
Ich fand das Buch ganz gut, kann ihm aber trotzdem keine vollen 5 Sterne geben. Die Idee und das Setting (sprich New York) finde ich ganz toll nur ist es an manchen Stellen mehr als langweilig. Wie schon bei einigen Büchern vorher, fand ich Clary, die Hauptprotagonistin, mehr als schwach. Sie bekommt von etlichen Leuten gesagt, dass ihre Mutter auch ein Shadowhunter war, doch sie will sich davon nichts sagen lassen. Erst nach einiger Zeit und etlichen Verletzungen später gibt sie endlich zu, dass sie auch daran glaubt. Na Halleluja. Jace fand ich sehr klasse, obwohl ich es schade finde, dass beide Geschwister sind und ich nicht weiß wie es nun mit den beiden weitergeht…Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten Bücher und die Geschichte rund um die Shadowhunter.

Genre: Fanatsy
ISBN: 9783401502601

Wunschkonzert - Anne Hertz

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Wunderschön! Habe mir das Buch eigentlich nur wegen dem Cover gekauft!

Klappentext:
Stella hat in der Musikbranche Karriere gemacht, eine wunderbare Mutter und einen besten Freund, dem sie alles anvertrauen kann. Klingt super, oder? Ist es aber nicht: Der Freund ist ein Stoffhase namens Möhrchen, die Mutter hat das Wort »Kontrollfreak« erfunden und der schöne Job geht gerade den Bach runter, weil ein Konkurrent alles daransetzt, Stella auszubooten. Noch dazu sieht er umwerfend aus – Schweinerei! Nein, Stellas Leben ist im Moment ganz und gar kein Wunschkonzert. Es sei denn, sie schafft es, den Taktstock wieder an sich zu reißen …

Meine Meinung:
Stella hat eigentlich alles was sie braucht: einen sehr guten Job und eine Mutter die sie über alles liebt. Das Einzige was noch fehlt: die große Liebe. Doch nun kommt der Tag an dem sie alles verlieren könnte: Die Plattenfirma in der sie arbeitet wird verkauft. Und dort ist die Stelle die Stella hat eigentlich schon besetzt. Ihr neuer Chef verspricht aber, alle genau unter die Lupe zu nehmen, um zu sehen, wer besser in die Firma passt. Dazu kommt, dass alle an einem Seminar teilnehmen sollen, das in einem Schlamassel endet. Erstens schlafen alle in einer Jugendherberge, zweitens müssen sie dumme Spielchen machen und drittens findet Stella heraus, dass die meisten sie eigentlich gar nicht leiden können. Dazu kommt noch, dass sie sich verliebt, dieser aber nach einiger Zeit nichts mehr von ihr wissen will, da sie ihn und seine Band einfach zu lange zappeln lässt.

Genre: Roman
ISBN: 9783426652718

Ein Vampir zum Vernaschen - Lynsay Sands

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Mag ich wirklich sehr gerne. Passt zum Thema und auch zur Reihe.

Klappentext:
Der gut aussehende Vampir Lucern Argeneau schreibt unter Pseudonym historische Liebesromane. Da er die meisten Ereignisse, die er in seinen Romanen beschreibt, selbst erlebt hat, sind seine Bücher sehr erfolgreich. Er besitzt eine große Fangemeinde, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ihren Autor einmal persönlich kennenzulernen. Doch Lucern lebt äußerst zurückgezogen und weigert sich, auf Lesereise zu gehen oder Autogramme zu geben, schon allein deshalb, weil für ihn als Vampir das Reisen bei Tag schwierig ist. Doch seine neue Lektorin Kate C. Leever hat es darauf angelegt, den schüchternen Lucern aus der Reserve zu locken – und das um jeden Preis.

Meine Meinung:
Kate. Brrrr. Sie ging mir total auf den Nerv (irgendwie schafft es Lynsay Sands immer, dass ich die Hauptprotagonistinnen mies finde…). Lucern möchte gerne seine ruhe haben und von niemandem gestört werden, aber Kate lässt einfach nicht locker und steht sogar vor seiner Tür. Sie will ihn auf eine Lesereise führen, damit er seine Leserinnen besser kennenlernt. Als Vampir wird es schwer zu reisen, da das Sonnenlicht sehr viel Energie verbraucht und er dringend Blut benötigt. Er kann aber kaum Blut zu sich nehmen, da Kate ständig um ihn herumwuselt. Danach geht es (wie schon im ersten Buch) total schnell: sie verlieben sich, schlafen miteinander und werden ein Paar.

Vielen Dank an wasliestdu.de für das Zusenden dieses Buches! :)

Genre: Fantasy
ISBN: 9783802581724

Verliebt in einen Vampir - Lynsay Sands


Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Passend zum Thema!

Klappentext:
Nach einer Nachtschicht im Leichenschauhaus erwacht Rachel Garrett zu ihrer Überraschung in fremder Umgebung und noch dazu vollkommen nackt! Ihr erster Gedanke ist, so schnell wie möglich das Weite zu suchen. Doch dann sieht sie den Mann ihrer Träume aus einem Sarg steigen, und der Blick in seinen silbernen Augen geht ihr sofort unter die Haut. Dreihundert Jahre lang ist der Vampir Etienne Argeneau Junggeselle gewesen. Die Entscheidung, die hübsche Rachel in eine Vampirin zu verwandeln, wird sein Leben verändern – auf immer und ewig!

Meine Meinung:
Rachel ging mir ehrlich gesagt die meiste Zeit tierisch auf die Nerven. Sie will einfach nicht wahrhaben, dass Etienne ein Vampir ist und selbst als seine ganze Familie ihr davon erzählt will sie es immer noch nicht glauben. Danach geht alles ziemlich schnell, sie verlieben sich ineinander, schlafen miteinander und werde ganz schnell unzertrennlich. Außerdem ist Etienne so von Rachel fasziniert, dass er sie zu seiner Gefährtin und ebenfalls in einen Vampir verwandeln will. Dass es dennoch Menschen gibt, die Etienne und seinen ganze Familie umbringen wollen finde ich auch spannend. 

Vielen Dank an wasliestdu.de für das Zusenden dieses Buches! :)

Genre: Fantasy
ISBN: 9783802584251

Sonntag, 3. November 2013

Dark Village 01 - Kjetil Johnsen


Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Gefällt mir sehr gut. Auch die schwarzen Seiten! 

Klappentext:
Ein Ort, in dem das Böse lauert.
Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich. 
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird. 
Nackt im See treibend. 
In Plastikfolie eingewickelt. 
Ermordet von jemandem, den sie kannte.

Zusammenfassung:
Irgendwo in Norwegen wird eine Frauenleiche entdeckt. Dieses Mädchen ist eins von vier, vier Freundinnen die alles miteinander durchstehen. Wer es ist, wird im Buch leider nicht erwähnt. Dennoch begibt man sich auf eine lange Reise in der man die Mädels besser verstehen und kennen lernt. Unterschiedlicher könnte man gar nicht sein. Und als dann auch noch Nick, ein hutaussehender junger Mann, auftaucht ist es um alle geschehen.

Meine Meinung:
Mir hat es sehr gut gefallen. Ich mag es, dass die Mädels alle sehr unterschiedlich sind und jede ihre eigene Geschichte hat. Ich muss aber auch sagen, dass nicht wirklich viel passiert ist, ausser dass diese Leiche gefunden worden ist. Hoffentlich passiert im zweiten Teil mehr, denn ich will definitiv wissen wie es weitergeht. 

Genre: Thriller
ISBN: 978-3649615781
Preis: 5,00 € (Taschenbuch)

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Die Stadt der verkauften Träume - David Whitley


Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Gefällt mir richtig gut.

Klappentext:
Glück kann sich in Agora nicht jeder leisten. In der Stadt, in der man Gefühle, Gedanken und seine Kinder eintauschen kann, hat alles seinen Preis. Und der kann sehr hoch sein. Lilly und Mark wissen das nur zu gut. Beide fristen ihr Dasein als Untergebene des berühmten Astrologen Graf Stelli, ohne zu ahnen, wie sehr ihr Schicksal mit dem von Agora verbunden ist. Denn es gibt ein mysteriöses Dokument, auf dem ihre Namen stehen, und es gibt Menschen, die ihr Schicksal genau verfolgen …

Zusammenfassung:
Mark wird von seinem Vater verkauft und endet bei Graf Stelli, einem berühmten Astrologen. Er lernt Lily kennen und beide freunden sich an. Doch nun kommt die Zeit Abschied zu nehmen und anstelle von Mark, verlässt Lily den Turm. Beide verlieren sich aus den Augen. Mark soll als Wahrsager und Sterndeuter dienen und so beweisen, dass Stelli der beste ist. Als sich die Sachen die Mark sagt dann doch bewahrheiten wird er zum neuen Star der Stadt. Doch nicht alle sind ihm fröhlich gesinnt...

Meine Meinung:
Ich habe mir von dem Buch etwas anderes und besseres vorgestellt. Dem Cover nach zu urteilen, dachte ich, das Buch würde etwas mit Fantasy zu tun haben. Leider war nichts von dem der Fall. Ich fand das Buch auch an einigen Stellen richtig langweilig und werde die nächsten / folgenden Bände nicht lesen.

Genre: Roman
ISBN: 978-3442466917
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)

Samstag, 26. Oktober 2013

Wie ein einziger Tag - Nicholas Sparks

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Finde ich sehr harmonisch.

Klappentext:
Sie sind siebzehn und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Einen wunderschönen, scheinbar endlosen Sommer haben Allie und Noah gemeinsam. Dann muss Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlassen - und verschwindet aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang hört er nichts mehr von ihr. Und obwohl er sie verloren geben muss, kann er sich doch nie mehr neu binden. Bis Allie eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht: Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt, aber bevor es zur Hochzeit kommt, will sie noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte ...

Zusammenfassung:
Noah und Allie hatten eine Sommerliebe, haben viel miteinander gemacht und waren Tag und Nacht beieinander. Doch der Sommer endete und sie verloren sich aus den Augen. 14 Jahre später kommt Allie wieder nach New Bern, nachdem sie Noah in einer Zeitung gesehen hatte. Beide merken schnell, dass immer noch Gefühle vorhanden sind und beschließen, es wieder miteinander zu versuchen - auch wenn Allie eigentlich verlobt ist.
Nach und nach wird beschrieben, dass nun beide in einem Pflegeheim sind und Allie an Demenz leidet. Noah kommt jeden Tag zu ihr und erzählt ihr die Geschichte ihrer Liebe...

Meine Meinung:
Ich habe beim Buch genau wie beim Film nur noch geheult. Es ist einfach so wunderschön geschrieben, dass es einem schon fast im Herzen weh tut. Der Gedanke daran, dass man jemanden finden kann und sein ganzes Leben mit ihm verbringt, macht mich einfach ungeheuerlich glücklich. Noah ist immer für Allie da und tut alles, damit es ihr gut geht. Umgekehrt ist es genauso. <3

Genre: Roman
ISBN: 978-3453408708
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)

Freitag, 25. Oktober 2013

Saeculum - Ursula Poznanski


Review


(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Gefällt mir sehr, sehr gut!

Klappentext:
Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter ohne Strom, ohne Handy , normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. 
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. 
Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?

Zusammenfassung:
Bastian wird von seiner Freundin Sandra auf ein Mittelalterfest mitgenommen und dort ihren Freunden vorgestellt. Zusammen beschließen sie bei einer Convention sprich einem Rollenspiel mitzumachen. An einem abgelegenen Ort, ohne Handys und moderne Sachen, sollen sie fünf Tage genau so leben wir früher. Was schön und gesellig anfängt wird immer schlimmer. Nach und nach verschwinden Mitspieler und niemand weiß ob sie überhaupt überlebt haben. Als Bastian dann noch einem Geheimnis auf die Spur kommt hängt nicht nur sein Leben am goldenen Faden...

Meine Meinung:
Das war das erste Buch das ich von Ursula Poznanski gelesen habe und ich muss sagen, es hat mir sehr gut gefallen. Es gab zwar einige Stellen bei dem ich die Protagonisten am liebsten umgebracht hätte, natürlich vor Raserei, aber ich konnte meine Wut noch gerade unterdrücken ;) Ich freu mich jedenfalls sehr auf die nächsten Bände, die ich mir auf jeden Fall kaufen werde.

Genre: Thriller
ISBN: 978-3785570289
Preis: 14,95 € (Taschenbuch)

Montag, 21. Oktober 2013

Ein Wispern unter Baker Street - Ben Aaronovitch

Review


(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Wunderschön! War ein absoluter Cover-Kauf.

Klappentext:
Es ist ja nicht so, dass Peter Grant, Zauberer in Ausbildung und Police Constable in London, nichts für das Üben von Zaubersprüchen und das Pauken von Lateinvokabeln übrig hätte - bestimmt nicht! Aber es ist doch immer wieder schön, wenn zur Abwechslung auch mal reelle Polizeiarbeit gefragt ist. Eine unbekannte Person wird im U-Bahn-Tunnel nahe der Station Baker Street tot aufgefunden - erstochen, und es deuten unübersehbare Anzeichen auf die Anwesenheit von Magie hin. Ein Fall für Peter, keine Frage. Der unbekannte Tote stellt sich als amerikanischer Kunststudent und Sohn eines US-Senators heraus, und ehe man noch 'internationale Verwicklungen' sagen kann, hat Peter bereits die FBI-Agentin Kimberley Reynolds mitsamt ihren felsenfesten religiösen Überzeugungen am Hals. Dabei gestalten sich seine Ermittlungen auch so schon gruselig genug, denn tief in Londons Untergrund, in vergessenen Flüssen und viktorianischen Abwasserkanälen, hört er ein Wispern von alten Künsten und gequälten Geistern ...

Zusammenfassung:
Peter Grant ist Polizist und wird zu einem Tatort gerufen bei dem es eine Leiche gibt. Er merkt schnell, dass nicht alles normal ist und er findet einige Magie. Peter wird von der Mordkommission beauftragt für sie zu arbeiten und beginnt mir den Ermittlungen. Schnell sind einige Verdächtige gefunden, aber irgendwie will nichts so richtig zusammenpassen. Außerdem kommt noch hinzu, dass einige Versuchen ihn und seine Kollegen von den Ermittlungen abzuhalten. Wird er es schaffen, den Mörder zu fassen oder entwischt er ihm?

Meine Meinung:
Ich habe die ersten beiden Bücher leider nicht gesehen und habe dieses Buch nur wegen dem Cover gekauft. Desweiteren habe ich eine kleine London-Leidenschaft und fand es einfach herrlich. Auch wenn man fast nur unter der Erde ist, hat es mir sehr gut gefallen. Die ersten Bücher stehen schon auf meiner Wunschliste und werden demnächst gekauft.

Genre: Fantasy
ISBN: 978-3423214483
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)

Samstag, 19. Oktober 2013

Fantasy Lesenacht!


hallo ihr süßen! ich mache bei der fantasy lesenacht von ines mit. es geht draum, dass man sich ein fantasybuch aussucht das dann so lange liest bis man einschläft :D ich kann leider erst später mitmachen, aber ich mache auf jeden fall mit! (wie lange ich jedoch lesen werde, weiß ich leider nicht...)

start: 00:13
ich lese jetzt das buch "ein wispern unter baker street" von ben aaronovitch weiter. die zwei ersten teile habe ich leider nicht gelesen, aber das ist bei diesem buch auch nicht so wichtig. ich hatte heute nachmittag schon damit angefangen und bin jetzt auf seite 108

01:01
bin jetzt auf seite 168 habe also 60 seiten gelesen. ich weiß nicht, ob ich es noch lange aushalte...bin müde und habe tierische kopfschmerzen :/

20.10.2013 : 10:40
puh ich habe es leider nicht geschafft so viel zu lesen wie ich gerne wollte. die fragen von ines konnte ich leider auch nicht beantworten, deshalb hole ich das jetzt nach.

1) nenne uns das buch, das du lesen wirst und wieso du es liest.
wie ich oben schon geschrieben habe, wollte ich das buch "ein wispern unter baker street" von ben aaronovitch lesen. wieso? einfach weil ich schon viel von dieser reihe gehört habe und ich ein riesen london fan bin! 

2) welche gemeinsamkeiten kannst du bis jetzt zwischen dem hauptcharakter und dir festellen?
bis jetzt ehrlich gesagt noch keine. wir sind eigentlich grundverschieden :)

3) geh bitte auf seite 45, nenne uns den 1 satz und geh auf seite 140 und nenne den letzten.
"Haben Sie noch was?" fragte eine Stimme über mir - ein Spurentechniker.
Ich duckte mich weg und trat einen Schritt beiseite.

4) meckern muss sein! was kannst du gerade überhaupt nicht an dem buch, seinen protagonisten, der handlung etc ab? was würdest du ganz anders machen?
ich mag es irgendwie nicht, dass es zwei polizeifälle gleichzeitig gibt. ich komm da so leicht durcheinander.

5) die nächste frage kann ich leider nicht beantworten, weil es darum ging so viele seiten wie möglich in 30 minuten zu lesen... leider habe ich keinen vergleich..

6) wo bist du gerade mit deinem protagonisten und wie gefällt es dir dort?
ich bin jetzt mit peter im underground sprich auf den schienen. unter london. es ist ein bisschen unheimlich aber es lässt sich aushalten.

7) google deinen namen und präsentiere uns wieiviele suchergebnisse es gibt.
35500. wtf. wie komme ich denn dazu? xD

8) wenn du die möglichkeit hättest was würdest du deinem protagonisten jetzt gerade sagen? und was würdest du machen wärest du in dieser situation?
ich würde ihm sagen, dass er erstmal tief luft holen und sich beruhigen soll. ich würde wahrscheinlich genau das gleiche machen, denn mit hektik kommt man nie sehr weit ^^

9) nenne uns ein zitat aus dem derzeitigen buch & erinnere dich zurück: was war die letzte buchverfilmung die du im kino gesehen hast? wie fandest du sie?
" "Wissen Sie, was ich an den Engländern mag?", fragte der Senator.
"Den Sinn für Humor?" "
ich hab rubinrot als letztes gesehen und war wirklich enttäuscht. sie hätten auch einfach einen komplett neuen film machen können, denn viel mit dem buch hatte es nicht gemeinsam...

10) versuche einen reim zu schreiben, der mindestens 4 zeilen hat und in verbindung mit deinem buch steht.
london, london du schöne stadt,
was hast du mit peter gemacht.
fast eingeschlafen, fast kam er zur ruh,
schon kam das nächste todesopfer auf ihn zu.

HAHA. ja ich weiß nicht gerade der hammer ^^

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Zusammen ist man weniger allen - Anna Gavalda


Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Einfach, aber doch irgendwie schick!

Klappentext:
Philibert ist zwar ein historisches Genie, doch wenn er mit Menschen spricht, gerät er ins Stottern. Camille, magersüchtig und künstlerisch begabt, verdient sich ihren Lebensunterhalt in einer Putzkolonne, und Franck schuftet als Koch in einem Feinschmeckerlokal. Er liebt Frauen, Mototrräder und seine Großmutter Paulette, die keine Lust aufs Altersheim hat. Vier grundverschiedene Menschen in einer verrückten Pariser Wohngemeinschaft, die sich lieben, streiten, bis die Fetzen fliegen, und versuchen, irgendwie zurecht zu kommen.

Zusammenfassung:
Das Buch handelt von 4 verschiedenen Personen: Camille, Franck, Paulette und Philibert. Alle haben ihre eigenen Probleme und versuchen sich über Wasser zu halten. Nach und nach kommen alle zusammen und verstehen sich mal gut, mal weniger gut. Dennoch kommen sie miteinander aus und erfahren Geheimnisse die sonst nie ans Licht gekommen wären.

Meine Meinung:
Ich hatte schon so viel von dem Buch bzw. dem Film gehört und wollte es nun auch endlich lesen. Ich war richtig überrascht wie schnell ich es beendet hatte. Der Schreibstil ist einfach toll, und die 500 Seiten kommen einem gar nicht so viel vor. Mir hat es auch sehr gut gefallen, wie die 4 sich nach und nach näher kommen und eine wunderbare Freundschaft ersteht.

Genre: Roman
ISBN: 978-3596173037
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)

Montag, 14. Oktober 2013

The Walking Dead 2 - Robert Kirkman

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Passt perfekt zum Thema und zum Buch.

Klappentext:
Die Apokalypse ist über die Menschheit hereingebrochen, und die Toten machen Jagd auf die Lebenden. Im harten Überlebenskampf zählt nur Stärke oder Gemeinschaft. So wie in der Siedlung Woodbury, wo der Governor ein hartes, aber effizientes Regime errichtet hat. Als sich die junge Lilly Caul gerade noch so nach Woodbury retten kann, glaubt sie zunächst, sie sei im Paradies – bis sie eine furchtbare Entdeckung macht: In diesem Paradies herrscht ein Teufel, und er kennt keine Gnade …

Zusammenfassung:
Lily wohnt mit einigen Überlebenden in einer kleinen Siedlung. Als es eines Tages zum Streit kommt zieht sie mit 2 anderen weiter. Unterwegs lauern ihnen überall Zombies auf, die nur darauf warten etwas zu essen zu bekommen. Sie treffen auf den Governor und Martinez die ihnen anbieten nach Woodbury zu kommen und dort zu wohnen, weil es einfach sicherer ist. Doch Lily bemerkt schnell, dass nicht alles so ist wie es scheint. Wird sie es schaffen sich durchzusetzen?

Meine Meinung:
Ich fand das Buch an einigen Stellen ehrlich gesagt richtig langweilig. Die große Action die in der Serie geboten wird, kommt leider im Buch nicht richtig rüber. Dennoch fand ich es gut mal wieder etwas über Zombies zu lesen und ich freue mich ebenfalls auf das dritte und letzte Buch der Trilogie.

Genre: Zombie
ISBN: 978-3453529533
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)

Dienstag, 8. Oktober 2013

Felicity Gallant und das steinerne Herz - Melanie Welsh


Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Wunderschön! Genauso wie das erste Buch. 

Klappentext:
Kaum ist der Sommer vorüber, schon stürzen Felicity, Henry und Martha in ihr zweites großes Abenteuer nach "Felicity Gallant und das Auge des Sturms". Überall in Wellow lagert sich feiner, bleicher Sand an. Gleichzeitig plagen unheimliche Alpträume die Menschen. Felicity findet heraus, dass die Erdhexe Terre ihre Finger im Spiel hat. Sie will alle Urgeschichten zerstören und die Welt ins Verderben stürzen.

Zusammenfassung:
Felicity hat ihren Opa Rafe endlich wieder. Die Familie versteht sich besser denn je, nachdem die Herrin endlich verschwunden ist. Doch Felicity und ihre Freunde finden schnell einen Wunschbrunnen, den es eigentlich nicht geben sollte. Schuld daran ist die Erdhexe die sich als feiner Sand überall in der Stadt niederlässt. Sie will alle Geschichten mit gutem Ende vernichten, damit die Menschheit nur noch Schmerz erfährt. Ob es Felicity gelingt, das zu verhindern, steht bis zur letzten Sekunde nicht fest.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und war genauso spannend wie das erste. Ich bin richtig froh, dass ich die beiden Bücher bei lovleybooks gewonnen habe sonst hätte ich wirklich etwas verpasst.

Vielen Dank an lovleybooks.de für das Zusenden dieses Buches! <3

Genre: Jugendbuch
ISBN: 978-3791522470
Preis: 15,95 € (Hardcover)

Sonntag, 6. Oktober 2013

Zwei an einem Tag - David Nicholls

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)



Cover:
Gefällt mir nicht so sehr.

Klappentext:
Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?

Zusammenfassung:
Dex und Emma haben die Nacht zusammen gefeiert und fragen sich dann wie ihr Leben später wohl aussehen mag. Das Buch begleitet sie durch 20 Jahre Höhen und Tiefen bei denen sie sich entweder ganz nah sind oder sich auseinander gelebt haben.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch leider sehr schlecht und langweilig. Klar ist es toll, wenn eine Freundschaft / Beziehung über 20 Jahre hält, aber das hätte man auch in einem wesentlich dünneren Buch zur Sache bringen können.

Genre: Roman
ISBN: 978-3-453-81184-3
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Red Riding Hood - Sarah Blakley-Cartwright


Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Sehr sehr toll. Passt perfekt zum Buch.

Klappentext:
Große Gefühle. Große Emotionen. Und eine Liebe, die tödlich sein kann...

Zusammenfassung:
Als Valerie 7 Jahre alt ist, ist sie mittendrin bei einer Opfergabe für den Werwolf, der bei jedem Vollmond essen muss. Sie kann es aber nicht ertragen, dass ihre kleine Ziege geopfert wird und schleicht sich heimlich nach draußen. Dort hat sie eine Begegnung mit dem Wolf doch zu ihrem Überraschen greift er sie nicht an. 10 Jahre später trifft sie ihren besten Freund Peter wieder. Sie fühlt sich direkt zu ihm hingezogen und als sie sich treffen, bemerken beiden den Blutmond. Nach einem Wettlauf gegen den Wolf und die Zeit wird Valeries Schwester Lucie tot aufgefunden. Der Werwolf kann nur einer aus dem Dorf sein. Und er will Valerie. Wenn nicht, bringt er jeden um den sie liebt...

Meine Meinung:
Wie toll das Buch einfach ist. Blutrünstig, gemein und trotzdem noch voller Liebe. Ich kann es jedem nur empfehlen, der mal ein etwas anderes Märchen lesen will!

Genre: Fanatsy
ISBN: 978-3-570-16124-1
Preis: 12,99 € (Taschenbuch)

Montag, 30. September 2013

Die Menschenleserin - Jeffrey Deaver

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Passt perfekt zum Thema, spricht mich aber nicht sehr an.

Klappentext:
Du lügst!
Daniel Pell ist ein Meister der Manipulation. Er macht seine Opfer zu willenlosen Marionetten.
Und sie weiß es...
Kathryn Dance ist eine brillante Verhörspezialistin. Sie liest Menschen wie ein offenes Buch.

Zusammenfassung:
Daniel Pell ist ein verurteilter Mörder und ihm soll bald der Prozess gemacht werden. Kathryn Dance soll helfen ein paar Geheimnisse aus ihm heraus zu bekommen denn sie ist die beste Verhörspezialistin. Pell gelingt es jedoch aus dem Gefängnis zu entkommen. Es beginnt eine spannende Verfolgungsjagd, bei dem jeder dem anderen einen Schritt voraus ist. Wem man am Ende noch trauen kann und ob Pell geschnappt wird, bleibt lange ungeklärt.

Meine Meinung:
Naja. An sich ist das Buch und die Idee ganz gut. Auch das ende hat mir sehr gut gefallen. Trotzdem reicht es leider nicht für 5 Sterne, weil ich mit den Protagonisten nicht warm werden konnte, weil sich alles viel zu lange zog und weil es dennoch sehr voraussehbar war.

Genre: Krimi
ISBN: 978-3-442-37212-6
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)