Seiten

Montag, 21. November 2011

Kleine Leseflaute

Hi meine Lieben ♥
Wie ihr vielleicht gemerkt habt, hab ich schon lange nichts mehr in meinem Blog gepostet. Leider komme in in letzter Zeit überhaupt nicht mehr zum lesen, da ich viel Stress in der Schule hab. In Zukunft will ich versuchen jeden Tag mindestens zwei Kapitel der Bücher zu lesen. :)
Wünscht mir Glück ♥

Dienstag, 15. November 2011

Kein Friede den Toten - Harlan Coben

Vorstellung



Kein Friede den Toten - Harlan Coben
Genre: Thriller
ISBN: 344246160X
Preis: 8,95 € (Taschenbuch)

Matt Hunter ist zwanzig, als sein Leben in Trümmern liegt: Ohne es zu wollen, hat er einen Menschen getötet. Neun Jahre später will Matt nur noch an die Zukunft denken, die gemeinsame Zukunft mit seiner Frau Olivia und dem Kind, das sie erwarten. Doch dann überstürzen sich die Ereignisse. Matt erhält eine mysteriöse Videobotschaft, die Olivia mit einem anderen Mann zeigt, und wenig später steht die Polizei vor der Tür: Ein Fremder, der Matt offenbar beschattet hatte, wurde ermordet…

Montag, 14. November 2011

Bei lebendigem Leib - Souad

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Das Cover zeigt Souad. Eine Frau mit Maske, hinter der sie ihre Brandnarben versteckt.

Klappentext:
Die Überlebende eines Ehrenmordanschlags berichtet! Souad ist siebzehn Jahre alt, als ihre Familie im Westjordanland sie zum Tode verurteilt: Weil sie schwanger wurde, hat sie die Familienehre beschmutzt. Ihr Schwager vollstreckt das Urteil – und verbrennt sie bei lebendigem Leib. Doch mit letzter Kraft kann Souad fliehen. Im Krankenhaus bringt sie ihren Sohn zur Welt, der ihr sofort genommen wird. Einer mutigen Menschenrechts-Aktivistin gelingt es auf abenteuerliche Weise, Souad das Leben zu retten. Als sie nach 25 Jahren endlich ihr Kind wiederfindet, entschließt Souad sich, Zeugnis abzulegen – um der Weltöffentlichkeit die Augen über dieses grausame, archaische Gesetz gegen die Frauen zu öffnen!

Zusammenfassung:
Das Buch handelt von Souad (Pseudonym) die im Westjordanland aufwähst. Die Mädchen werden vom Vater und Bruder total unterdrückt. Souad fängt im Alter von 17 Jahren an, sich für Jungs zu interessieren. Nach einer gemeinsam Nacht mit Faiez wird Souad ungewollt schwanger und somit zur Schande für ihre Familie.

Meine Meinung:
Wir haben das Buch im Unterricht durchgenommen. Ich fand es so interessant, dass ich es sogar noch zu Hause weitergelesen habe. Es ist wirklich schockierend, wie sehr die Frauen in Westjordanien unterdrückt werden. Sie sind weniger wert als Tiere. Wenn man dort nicht auf die Männer hört, wird man geschlagen, oder im Fall von Souad sogar bei lebendigem Leib verbrannt.

Bei lebendigem Leib - Souad

Vorstellung:



Bei lebendigem Leib - Souad
Genre: Biografie
ISBN: 3442362687
Preis: 8,50 € (Taschenbuch)

Die Überlebende eines Ehrenmordanschlags berichtet! Souad ist siebzehn Jahre alt, als ihre Familie im Westjordanland sie zum Tode verurteilt: Weil sie schwanger wurde, hat sie die Familienehre beschmutzt. Ihr Schwager vollstreckt das Urteil – und verbrennt sie bei lebendigem Leib. Doch mit letzter Kraft kann Souad fliehen. Im Krankenhaus bringt sie ihren Sohn zur Welt, der ihr sofort genommen wird. Einer mutigen Menschenrechts-Aktivistin gelingt es auf abenteuerliche Weise, Souad das Leben zu retten. Als sie nach 25 Jahren endlich ihr Kind wiederfindet, entschließt Souad sich, Zeugnis abzulegen – um der Weltöffentlichkeit die Augen über dieses grausame, archaische Gesetz gegen die Frauen zu öffnen!

Sonntag, 13. November 2011

Gewinnspiel bei Kate (Booklook)

Hallo meine Lieben ♥
Heute möchte ich euch von einem Gewinnspiel erzählen, durch das ich gerade aufmerksam geworden bin.
Ihr findet das Gewinnspiel hier *KLICK*

Zu gewinnen gibt es folgendes:



Blutherz
Michael Wallner

Sie will den Untoten, sein Bruder ihr Leben

Die sechzehnjährige Samantha Halbrook verliebt sich in Taddeusz Kóranyi, den ältesten Sohn einer steinreichen Londoner Familie. Sie ahnt nicht, dass Taddeusz einem jahrhundertealten Vampirgeschlecht entstammt. Vergeblich versucht sein Bruder Richard, Samantha vor Taddeusz’ gefährlichem Einfluss zu schützen, aber als sie dem dunklen Geheimnis der Kóranyis auf die Spur kommt, ist es bereits zu spät.

Doch Samantha ist nicht bereit, sich in die Klauen des mächtigen Vampirclans zu begeben. Sie beschließt, den Kampf gegen Taddeusz und seine Familie aufzunehmen. Dazu bedarf es jedoch der Kraft des kostbaren Bariactar-Elixiers – und das findet man nur an einem Ort: in Transsylvanien, der Heimat aller Vampire. Verfolgt von Taddeusz, begeben sich Samantha und Richard auf eine gefährliche Reise …

Freitag, 11. November 2011

Der schöne Mann - Peter-Paul Zahl

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Das Cover ist sehr einfach gehalten. Man sieht ein altes blaues Haus und mit dem Schatten eines Kindes davor.

Klappentext:
Der Mann, der unter dem strahlend blauen Himmel auf dem weißen Sand eines der schönsten Strände Jamaikas lag, war fraglos schön. Und er war tot. Sein Name: James Douglas Walker, auch 'Doubletrouble' genannt, verheiratet mit einer ehemaligen Miss Jamaika. So bildschön wie er selbst war seine Karriere als Politiker und Geschäftsmann. Und der Mann soll ein Selbstmörder sein? Einer zumindest glaubt das nicht: Privatdetektiv Fraser ...

Zusammenfassung:
Gleich am Anfang gibt es eine Leiche und das genau inmitten einer sehr idyllischen Landschaft. Das Opfer war überall nur unter dem Spitznamen „Troublemaker“ bekannt. Privatdetektiv Fraser macht sich auf die Suche nach möglichen Tätern und von denen gibt es viele.

Meine Meinung:
Eins vorneweg: Das Buch ist nichts für Kinder. Die Sprache ist sehr vulgär und es werden Wörter benutzt die ich hier lieber nicht aufschreibe. Irgendwie macht mich das Buch komplett wahnsinnig. Es gibt teilweise Abschnitte die so viele Kommas enthalten, dass man selber nicht mehr mitkommt. Außerdem fängt das Buch erst ab Seite 40 an richtig spannend zu werden. Davor wird viel geredet, aber es passiert wenig. Insgesamt fand ich das Buch ziemlich langweilig und sehr lang gezogen.