Seiten

Montag, 19. Dezember 2011

Von eitlen Pfauen und albernen Gockeln - Amy Helmes / Meg Leder

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Sehr farbenfroh. Es zeigt eine junge Frau mit Fernglas die auf eine Reihe hübscher Männer blickt.

Klappentext:
Sie hassen die üblichen Beziehungsratgeber und bei Rendezvous-Rezepten wird Ihnen leicht schlecht? Dann ist dieses Handbuch zur Männerkunde genau das Richtige für Sie! Denn jede Frau ragt sich manchmal, welchen Vogel sie derzeit hat. Oder sie sucht ihren privaten König der Lüfte. Und ganz egal, ob Sie gerade „zwischen den Männern stehen“ oder einen festen Freund haben: Herauszufinden, welcher Vogel Sie gerade anmacht – oder den Typ zu identifizieren, dessen Federkleide Sie gerade streicheln – wird Ihnen eine Menge aufgeregtes Flügelschlagen ersparen.

Zusammenfassung:
Männer sind wie Vögel. Jedenfalls behaupten das die beiden Autorinnen. Für uns Frauen ist es schwer zu erkennen welchen Mann welchen Vogel darstellen soll, dieser Ratgeber soll helfen.

Meine Meinung:

Das Buch ist absolut nicht dafür gedacht es ernst zu nehmen. Es ist eine kleine Belustigung, bei der man manchmal wirklich sehr lachen muss, mehr aber auch nicht. Einige „Vogelarten“ kann man in seiner Umgebung bestimmt wiedererkennen und es ist witzig wie sehr diese Merkmale stimmen. Trotzdem dachte ich mir bei verschiedenen Stellen doch, dass unsere Männer ein bisschen mehr Würde verdient haben. Was ich toll fand, war das Quiz am Ende des Buches. Damit kann man herausfinden, zu welchem „Vogel“ man am besten passen würde.

Samstag, 17. Dezember 2011

Ich hasse den Sommer [Von Bikinikäufen und anderen Katastrophen] – Sibylle Weischenberg

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:

Sehr schlicht gehalten. Fällt aber durch seine gelbe Farbe extrem auf.

Klappentext:

„Haben Sie sie auch so satt? Diese perfekten Frauen, die sich bauchfaltenfrei in der Sonne räkeln, bevor sie mit triumphierendem Lächeln zur exquisiten Shopping-Tour tippeln? Und dort auch noch passende Schuhe finden! Für alle Frauen, die wie ich nicht ganz so perfekt sind und denen die lieben Mitmenschen gehörig auf die Nerven gehen, die sich um nichts anderes als Modemagazine, Diäten durchorganisierte Silvesternächte und anderen Perfektionsterror kümmern, hab ich dieses Buch über die zwölf schlimmsten Monate im Jahr einer Frau geschrieben!“

Zusammenfassung:

In dem Buch geht es um die alltäglichen Probleme einer Frau: Warum sind Supermodels so dünn? Bin ich dick? Und warum hab ich im Winter keinen dicken Wintermantel? Es wird sehr lustig erklärt wieso der neue Bikini nicht immer passt oder wieso es keine gute Idee wäre, seine Cellulite mit Frischhaltefolie einzukleiden. Sibylle Weischenberg erzählt von Ausflügen mit ihren Freundinnen und erzählt Geschichten aus ihrem Leben.

Meine Meinung:

Irgendwie musste ich bei jedem Kapitel dieses Buch nicken. Es gibt so viele verschiedene Szenen die mir sehr bekannt vorkommen und bei denen ich dachte, das würde nur mir passieren. Dennoch muss ich auch zugeben, dass ich es schwer fand, das Buch zu beenden. Mir fehlt ein bisschen die Struktur in dem Buch. Manche Kapitel (ganz schon sein, dass ein Kapitel fast 50 Seiten erfasst) haben keine Abschnitte und man wird müde wenn man sich alles durchlesen will.

Vorübergehend Tot – Charlaine Harris

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Das Cover ist in schwarz-weiß gehalten, bis auf die roten Lippen, Fingernägel und das Blut, das der schönen Frau aus dem Mundwinkel läuft.

Klappentext:
Sookie Stackhouse jobbt in einer Kleinstadt in Louisiana als Kellnerin. Sie ist still, introvertiert und geht selten aus. Nicht, dass sie nicht hübsch wer. Im Gegenteil. Sookie hat nur, naja, eben diese „Behinderung“. Sie kann Gedanken lesen. Das macht sie nicht gerade begehrenswert. Doch dann taucht Bill auf. Er ist groß, düster, gutaussehend – und Sookie hört kein Wort von dem, was er denkt. Er ist genau die Art Mann, auf den sie schon ihr ganzes Leben lang wartet… Doch auch Bill hat eine Behinderung: Er ist ein Vampir. Außerdem hat er einen schlechten Ruf. Er hängt mit einer verdammt unheimlichen Clique herum, deren Mitglieder alle – Überraschung! – Mordverdächtige sind. Als dann noch eine Kollegin Sookies ermordet wird, befürchtet sie, sie könnte die nächste sein…

Zusammenfassung:
Sookie arbeitet in einer kleinen Kneipe. Als sie eines Tages einen Mann erblickt, wusste sie sofort, was er war: ein Vampir. Sie war von Anfang an total fasziniert von ihm und konnte die Augen auf kaum etwas anderes richten. Als Mack und Denise Rattray, ein Ehepaar, das Sookie ständig runtermacht, sich zu ihm setzen, weiß Sookie, dass ihr Vampir nicht mehr lange zu leben hat. Die Rattrays waren schon einmal zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil sie Vampirblut verkauft hatten. Langsam folgte Sookie den drei auf den Parkplatz auf dem sich ihre Gedanken befürworten. Denise war gerade dabei dem Vampir das Blut abzunehmen. Nach einer Rettungsaktion von Sookie war der Vampir, der sich später als Bill vorstellte, frei und die Rattrays konnten entkommen. Nachdem zwei Kolleginnen von Sookie ermordet und auch noch Bissspuren gefunden werden, wird Bill zum Verdächtigen. Nachdem 3 weitere Vampire auftauchen, wird es immer brenzliger. Denn nichts in Sookies Welt scheint so wie es ist.

Meine Meinung:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Wenn man einmal damit anfängt, kann man gar nicht mehr aufhören (was auch erklärt weshalb ich es nach 2 ½ Tagen komplett gelesen hab). Es ist fast ein bisschen wie Twilight, nur dass die Vampire hier etwas erotischer und dem Geschlechtsverkehr nicht ganz so abgeneigt sind. Die Buch-Reihe ist übrigens die Vorlage für True Blood.

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Gewonnen!

Hallo meine Lieben!
Ich habe gerade eine Mail von buchbotschafter.de erhalten - ich hab folgendes Buch gewonnen:


Ziemlich krumme Dinger - C.J. Skuse
ISBN: 978-3-551-52014-2
Preis: 14,95 €

Paisley ist ein einziger Albtraum. Sie pfeift auf Regeln, ist schon von jeder Schule geflogen und hat eine gewaltig große Klappe. Ihr Zwillingsbruder Beau ist das genaue Gegenteil, also das, was man einen pflegeleichten Teenager nennt.

Als Paisley aus Versehen das Haus ihrer botoxbehandelten Großmutter anzündet, deren Revolver und Auto klaut, und Beau einfach mitnimmt, stecken aber beide in Schwierigkeiten. Nichts worüber man sich aufregen muss, findet Paisley. Schließlich haben die Zwillinge Wichtiges vor: Sie wollen zu ihrem Vater nach Las Vegas. Und dafür müssen sie noch ganz andere krumme Dinger drehen ...

Über die Autorin

C.J. Skuse wurde 1980 im englischen Badeort Weston-super-Mare geboren und lebt heute in Burnham-on-Sea. Sie liebt Sitcoms aus den 80er Jahren, Gummibärchen und die Band "My Chemical Romance". An der Bath Spa University studierte sie Kreatives Schreiben und erhielt eine Auszeichnung für ihre Masterarbeit im Fach "Writing for Young People". "Ziemlich krumme Dinger" ist ihr Debüt, das sie ohne Quentin Tarantino, Bonnie und Clyde, die Brüder Grimm und Jack Nicholson niemals hätte schreiben können.

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Die Welt von Bella und Edward – Stephenie Meyer

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)

Cover:
Das Cover sieht genauso aus wie alle anderen Biss-Bücher.

Klappentext:
Heiß ersehnt und jetzt endlich da: das Biss-Handbuch. Das einzig autorisierte, umfassende Wer über die Welt von Bela und Edward, mit allen wichtigen Hintergrundinformationen über diese einzigartige Liebesgeschichte und die geheimnisvolle, unvergessliche Welt von Vampiren und Werwölfen.

Zusammenfassung:
In dem Buch wird alles beschrieben und erklärt, was man über die Twilight-Saga wissen muss. Von Vampiren über Werwölfe bis hin zu allen Hauptcharakteren im Film. Die Bilder im Buch sind alle mit sehr viel Liebe gezeichnet. Die Informationen sind wirklich sehr hilfreich. Es wird alles über Vampire erklärt, unter anderem warum sie so unendlich schön sind. Es gibt auch verschiedene Stammbäume der Werwölfe auf denen man sehr gut erkennen kann, wer mit wem verwandt ist.

Meine Meinung:
Das Buch ist wunderschön. Die vielen Zeichnungen und Erklärungen helfen einem die Twilight-Saga wirklich komplett zu verstehen. Was meiner Meinung nach ein bisschen lang und überzogen war, war das Interview direkt am Anfang. Trotzdem wird durch dieses Buch wird die Sammlung erst komplett.

Freitag, 2. Dezember 2011

Kein Friede den Toten - Harlan Coben

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)

Cover:
Düster, finster, gruselig. Perfekt für einen Thriller.

Klappentext:
Matt Hunter ist zwanzig, als sein Leben in Trümmern liegt: Ohne es zu wollen, hat er einen Menschen getötet. Neun Jahre später will Matt nur noch an die Zukunft denken, die gemeinsame Zukunft mit seiner Frau Olivia und dem Kind, das sie erwarten. Doch dann überstürzen sich die Ereignisse. Matt erhält eine mysteriöse Videobotschaft, die Olivia mit einem anderen Mann zeigt, und wenig später steht die Polizei vor der Tür: Ein Fremder, der Matt offenbar beschattet hatte, wurde ermordet…

Zusammenfassung:
Der Prolog beginnt neun Jahre vor dem eigentlichen Buch. Dort wird erzählt, wie Matt einen Menschen umgebracht hat und wie er seine Strafe absitzen musste. Das erste Kapitel beginnt mit Kimmy, einer in die Jahre gekommenen Stripperin. Ein junges Mädchen hat sie aufgesucht und nach deren Mutter gefragt, Candance, eine sehr gute, leider verstorbene Freundin von Kimmy. Das zweite Kapitel handelt wieder von Matt. Es beschreibt das Leben mit seiner Frau Olivia. Im dritten Kapitel kommt Kommissarin Loren Muse vor, die damit beauftragt wird, einen Mordfall zu lösen. Am Anfang fragt man sich, was diese 3 Personen denn gemeinsam haben. Doch die Antwort kommt schneller als erwartet.

Meine Meinung:
Das Buch ist einfach fantastisch. Wenn ich angefangen habe zu lesen, konnte ich es für sehr lange Zeit nicht mehr aus der Hand legen. Es ist einfach sehr spannend und manche Sachen sind nicht so wie sie scheinen. Es gibt wahnsinnig viele Intrigen und Lügen. Es ist auch sehr interessant zu lesen, wie die einzelnen Personen miteinander verstrickt sind. Vor allem das Ende ist anders, als man es vielleicht erwarten könnte.

Montag, 21. November 2011

Kleine Leseflaute

Hi meine Lieben ♥
Wie ihr vielleicht gemerkt habt, hab ich schon lange nichts mehr in meinem Blog gepostet. Leider komme in in letzter Zeit überhaupt nicht mehr zum lesen, da ich viel Stress in der Schule hab. In Zukunft will ich versuchen jeden Tag mindestens zwei Kapitel der Bücher zu lesen. :)
Wünscht mir Glück ♥

Dienstag, 15. November 2011

Kein Friede den Toten - Harlan Coben

Vorstellung



Kein Friede den Toten - Harlan Coben
Genre: Thriller
ISBN: 344246160X
Preis: 8,95 € (Taschenbuch)

Matt Hunter ist zwanzig, als sein Leben in Trümmern liegt: Ohne es zu wollen, hat er einen Menschen getötet. Neun Jahre später will Matt nur noch an die Zukunft denken, die gemeinsame Zukunft mit seiner Frau Olivia und dem Kind, das sie erwarten. Doch dann überstürzen sich die Ereignisse. Matt erhält eine mysteriöse Videobotschaft, die Olivia mit einem anderen Mann zeigt, und wenig später steht die Polizei vor der Tür: Ein Fremder, der Matt offenbar beschattet hatte, wurde ermordet…

Montag, 14. November 2011

Bei lebendigem Leib - Souad

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Das Cover zeigt Souad. Eine Frau mit Maske, hinter der sie ihre Brandnarben versteckt.

Klappentext:
Die Überlebende eines Ehrenmordanschlags berichtet! Souad ist siebzehn Jahre alt, als ihre Familie im Westjordanland sie zum Tode verurteilt: Weil sie schwanger wurde, hat sie die Familienehre beschmutzt. Ihr Schwager vollstreckt das Urteil – und verbrennt sie bei lebendigem Leib. Doch mit letzter Kraft kann Souad fliehen. Im Krankenhaus bringt sie ihren Sohn zur Welt, der ihr sofort genommen wird. Einer mutigen Menschenrechts-Aktivistin gelingt es auf abenteuerliche Weise, Souad das Leben zu retten. Als sie nach 25 Jahren endlich ihr Kind wiederfindet, entschließt Souad sich, Zeugnis abzulegen – um der Weltöffentlichkeit die Augen über dieses grausame, archaische Gesetz gegen die Frauen zu öffnen!

Zusammenfassung:
Das Buch handelt von Souad (Pseudonym) die im Westjordanland aufwähst. Die Mädchen werden vom Vater und Bruder total unterdrückt. Souad fängt im Alter von 17 Jahren an, sich für Jungs zu interessieren. Nach einer gemeinsam Nacht mit Faiez wird Souad ungewollt schwanger und somit zur Schande für ihre Familie.

Meine Meinung:
Wir haben das Buch im Unterricht durchgenommen. Ich fand es so interessant, dass ich es sogar noch zu Hause weitergelesen habe. Es ist wirklich schockierend, wie sehr die Frauen in Westjordanien unterdrückt werden. Sie sind weniger wert als Tiere. Wenn man dort nicht auf die Männer hört, wird man geschlagen, oder im Fall von Souad sogar bei lebendigem Leib verbrannt.

Bei lebendigem Leib - Souad

Vorstellung:



Bei lebendigem Leib - Souad
Genre: Biografie
ISBN: 3442362687
Preis: 8,50 € (Taschenbuch)

Die Überlebende eines Ehrenmordanschlags berichtet! Souad ist siebzehn Jahre alt, als ihre Familie im Westjordanland sie zum Tode verurteilt: Weil sie schwanger wurde, hat sie die Familienehre beschmutzt. Ihr Schwager vollstreckt das Urteil – und verbrennt sie bei lebendigem Leib. Doch mit letzter Kraft kann Souad fliehen. Im Krankenhaus bringt sie ihren Sohn zur Welt, der ihr sofort genommen wird. Einer mutigen Menschenrechts-Aktivistin gelingt es auf abenteuerliche Weise, Souad das Leben zu retten. Als sie nach 25 Jahren endlich ihr Kind wiederfindet, entschließt Souad sich, Zeugnis abzulegen – um der Weltöffentlichkeit die Augen über dieses grausame, archaische Gesetz gegen die Frauen zu öffnen!

Sonntag, 13. November 2011

Gewinnspiel bei Kate (Booklook)

Hallo meine Lieben ♥
Heute möchte ich euch von einem Gewinnspiel erzählen, durch das ich gerade aufmerksam geworden bin.
Ihr findet das Gewinnspiel hier *KLICK*

Zu gewinnen gibt es folgendes:



Blutherz
Michael Wallner

Sie will den Untoten, sein Bruder ihr Leben

Die sechzehnjährige Samantha Halbrook verliebt sich in Taddeusz Kóranyi, den ältesten Sohn einer steinreichen Londoner Familie. Sie ahnt nicht, dass Taddeusz einem jahrhundertealten Vampirgeschlecht entstammt. Vergeblich versucht sein Bruder Richard, Samantha vor Taddeusz’ gefährlichem Einfluss zu schützen, aber als sie dem dunklen Geheimnis der Kóranyis auf die Spur kommt, ist es bereits zu spät.

Doch Samantha ist nicht bereit, sich in die Klauen des mächtigen Vampirclans zu begeben. Sie beschließt, den Kampf gegen Taddeusz und seine Familie aufzunehmen. Dazu bedarf es jedoch der Kraft des kostbaren Bariactar-Elixiers – und das findet man nur an einem Ort: in Transsylvanien, der Heimat aller Vampire. Verfolgt von Taddeusz, begeben sich Samantha und Richard auf eine gefährliche Reise …

Freitag, 11. November 2011

Der schöne Mann - Peter-Paul Zahl

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Das Cover ist sehr einfach gehalten. Man sieht ein altes blaues Haus und mit dem Schatten eines Kindes davor.

Klappentext:
Der Mann, der unter dem strahlend blauen Himmel auf dem weißen Sand eines der schönsten Strände Jamaikas lag, war fraglos schön. Und er war tot. Sein Name: James Douglas Walker, auch 'Doubletrouble' genannt, verheiratet mit einer ehemaligen Miss Jamaika. So bildschön wie er selbst war seine Karriere als Politiker und Geschäftsmann. Und der Mann soll ein Selbstmörder sein? Einer zumindest glaubt das nicht: Privatdetektiv Fraser ...

Zusammenfassung:
Gleich am Anfang gibt es eine Leiche und das genau inmitten einer sehr idyllischen Landschaft. Das Opfer war überall nur unter dem Spitznamen „Troublemaker“ bekannt. Privatdetektiv Fraser macht sich auf die Suche nach möglichen Tätern und von denen gibt es viele.

Meine Meinung:
Eins vorneweg: Das Buch ist nichts für Kinder. Die Sprache ist sehr vulgär und es werden Wörter benutzt die ich hier lieber nicht aufschreibe. Irgendwie macht mich das Buch komplett wahnsinnig. Es gibt teilweise Abschnitte die so viele Kommas enthalten, dass man selber nicht mehr mitkommt. Außerdem fängt das Buch erst ab Seite 40 an richtig spannend zu werden. Davor wird viel geredet, aber es passiert wenig. Insgesamt fand ich das Buch ziemlich langweilig und sehr lang gezogen.

Samstag, 29. Oktober 2011

Biss zum ersten Sonnenstrahl [Das kurze zweite Leben der Bree Tanner] – Stephenie Meyer

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)





Cover:
Ehrlich gesagt, spricht mich das Cover nicht so sehr an. Es ist hübsch, ja, aber sehr interessant ist es nicht. Ich finde es auch ein bisschen blöd, dass hinten genau das gleiche Bild drauf ist wie vorne.

Klappentext:
Ich beobachtete, wie sich sein Körper veränderte. Er kauerte sich auf das Dach, mit einer Hand an der Kante. Seine ganze seltsame Freundlichkeit verschwand und er wurde zum Jäger. Das war etwas, das ich kannte, etwas, womit ich mich wohlfühlte, weil ich es verstand.
Ich schaltete mein Gehirn ab. Ich holte tief Luft und atmete den Geruch der drei Menschen da unten ein. Es waren nicht die einzigen Menschen in der Gegend, aber die, die uns am nächsten waren. Wen man jagen wollte, musste man entscheiden, bevor man seine Beute roch. Jetzt war es zu spät, um noch irgendetwas zu ändern.

Zusammenfassung:
Die Geschichte handelt von der jungen Vampirin Bree und dem jungen Vampir Diego. Beide sind auf der Suche nach frischem Blut. In Seattle werden Menschen von scheinbaren Monstern angegriffen. Niemand ahnt, dass es sich hierbei um Vampire handelt. Bree und Diego werden zu einem eingespielten Team, die gemeinsam versuchen, etwas über ihren Anführer Riley herauszufinden. Der Clan rund um Riley will es mit den Cullens aufnehmen, obwohl diese viel stärker sind.

Es kommt zu einem Kampf der nur ein Clan gewinnen kann. Bree wird von den Cullens verschont. Doch da tauchen auf einmal die Volturi auf.

Meine Meinung:
Ich muss ehrlich gesagt sagen, dass ich mir das Buch nur wegen der Twilight-Serie zugelegt habe. Ich bin total verliebt in die Geschichte bzw. die Filme und dachte mir dieses Buch ist bestimmt genauso toll. Das Buch ist flüssig geschrieben und man kommt sehr gut voran. Allerdings denke ich, dass man als erstes die Twilight-Bände gelesen haben muss, um überhaupt etwas von der Geschichte zu verstehen. Was mich auch stört ist, dass das Buch überhaupt keine Kapitel hat. Es wird einfach alles erzählt quasi ohne Punkt und Komma.

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Gossip Girl [Manga] - Cecily von Ziegesar

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)

(Vielen Dank an www.buchbotschafter.de und www.carlsen.de, dass ich das Buch kostenlos erhalten und rezensieren durfte!)

Cover:
Das Cover ist wunder wunder wunderschön. Man sieht die Skyline von New York und ein wunderhübsches Mädchen. Man merkt, wie viel Arbeit darin steckt.

Klappentext:
New York, Upper East Side – der Ort, dem bald ein Zickenkrieg bevorsteht. Denn S ist zurück in der Stadt und nach einem Techtelmechtel mit Bs Freund, N, sinnt B auch Rache. Ihr Ziel: der neue Liebste von S, D. Und B ist bereit alles dafür zu tun, S das Leben ein für alle mal zu vermiesen. Geht besser in Deckung – das wird schmutzig! You know you love me, gossip girl.

Zusammenfassung:
In dem Manga geht es um Blair und Serena. Zwei ehemalige Beste Freundinnen die sich nun einen unermüdlichen Zickenkrieg leisten. Serena hat mit Blairs Freund geschlafen. Das will diese nicht auf sich sitzen lassen und versucht jetzt, sich an Serenas neuen Freund ranzumachen. Nach einem Techtelmechtel mit ihm, serviert er Serena eiskalt ab. Allerdings scheint es diese wenig zu interessieren. Blair hat mit vielen unerwarteten Sachen zu rechnen. Vor allem das Ende scheint nicht nach ihrem Geschmack zu sein.

Meine Meinung:
Super tolles Buch. Es ist superschön gemalt, man kann sich toll in die Charaktere hinein versetzen und die Story ist auch ganz klasse. Allerdings wusste ich manchmal nicht um wen es sich handelt, da einige Personen die gleiche Haarfarbe/Haarlänge haben. Alles in allem fand ich den Manga toll und hab ihn innerhalb von einem Tag durchgelesen.