Seiten

Montag, 14. Oktober 2013

The Walking Dead 2 - Robert Kirkman

Review

(Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, lest euch das Review vielleicht nicht durch. Ich sag hier offen meine Meinung und es kann sein, dass ich ein paar Einzelheiten verrate!)


Cover:
Passt perfekt zum Thema und zum Buch.

Klappentext:
Die Apokalypse ist über die Menschheit hereingebrochen, und die Toten machen Jagd auf die Lebenden. Im harten Überlebenskampf zählt nur Stärke oder Gemeinschaft. So wie in der Siedlung Woodbury, wo der Governor ein hartes, aber effizientes Regime errichtet hat. Als sich die junge Lilly Caul gerade noch so nach Woodbury retten kann, glaubt sie zunächst, sie sei im Paradies – bis sie eine furchtbare Entdeckung macht: In diesem Paradies herrscht ein Teufel, und er kennt keine Gnade …

Zusammenfassung:
Lily wohnt mit einigen Überlebenden in einer kleinen Siedlung. Als es eines Tages zum Streit kommt zieht sie mit 2 anderen weiter. Unterwegs lauern ihnen überall Zombies auf, die nur darauf warten etwas zu essen zu bekommen. Sie treffen auf den Governor und Martinez die ihnen anbieten nach Woodbury zu kommen und dort zu wohnen, weil es einfach sicherer ist. Doch Lily bemerkt schnell, dass nicht alles so ist wie es scheint. Wird sie es schaffen sich durchzusetzen?

Meine Meinung:
Ich fand das Buch an einigen Stellen ehrlich gesagt richtig langweilig. Die große Action die in der Serie geboten wird, kommt leider im Buch nicht richtig rüber. Dennoch fand ich es gut mal wieder etwas über Zombies zu lesen und ich freue mich ebenfalls auf das dritte und letzte Buch der Trilogie.

Genre: Zombie
ISBN: 978-3453529533
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)

1 Kommentar: